Friseur in Melle Haarpflege | © panthermedia.net / Lev Dolgachov

Haarpflege ist nicht nur beim Friseurbesuch ein wichtiges Thema. Auch Zuhause solltet ihr euch eingehend damit beschäftigen. Das empfiehlt euch mit Sicherheit auch euer Friseur in Melle. Denn Pflege ist das A und O, wenn ihr schöne Haare haben wollt. Hier erfahrt ihr, warum Haarpflege so wichtig ist, welche Pflegeprodukte es gibt und welche Fehler es bei der Haarpflege zu vermeiden gilt.

Warum ist Haarpflege so wichtig?

Nur durch gute Pflege könnt ihr auch wirklich schöne Haare bekommen. Unabhängig von eurem Haarschnitt ist die richtige Haarpflege wichtig, damit euer Look stets aussieht, als kämt ihr gerade frisch gestylt vom Friseur. Außerdem kann nur eine gute Haarpflege fettigen Ansätzen, trockenen Spitzen und glanzlosem Haar vorbeugen. Und nicht nur die Haare benötigen viel Pflege, sondern auch der Kopfhaut muss ein wenig Aufmerksamkeit gewährt werden.

Immerhin wäscht man gar nicht unbedingt die Haare sauber, es geht vielmehr um die Reinigung der Kopfhaut, die zum Beispiel für die Produktion von Talk zuständig ist. Vielen ist leider nicht bewusst, dass man seine Haare ebenso gut pflegen sollte, wie beispielsweise die Gesichtshaut. Eure Haare sind schließlich ständig Strapazen ausgesetzt, denen sie standhalten müssen. Dazu zählen Sonne, Wind, Reibung und das Färben der Haare bei eurem Friseur in Melle. Insbesondere gefärbte Haare brauchen viel Pflege und Zuwendung, damit der frische Schnitt und die Farbe noch lange erhalten bleiben.

Welche Haarpflegeprodukte gibt es?

In der Drogerie, im Fachhandel oder beim Friseur gibt es etliche Pflegeprodukte für die Haare, die natürlich alle eine mehr oder weniger pflegende Wirkung auf die Haare haben. Für jeden Haartyp und unterschiedliche Frisuren gibt es unterschiedliche Pflegeprodukte. Ein Mann mit einer Kurzhaarfrisur braucht schließlich eine andere Haarpflege als eine Frau mit einer gefärbten Dauerwelle. Seid ihr euch unsicher, welche Pflegeprodukte ihr benötigt, könnt ihr zum Beispiel bei eurem Friseur in Melle nachfragen, was für euch das Richtige ist. Eine Expertenmeinung kann in jedem Fall nicht schaden.

Zu den gängigsten Pflegeprodukten gehören unter anderem Haarkuren und Haaröle. Sie versprechen eine intensive Pflege, die das Haar kräftigt und es auch nach einigen Strapazen wieder zum glänzen bringen kann. Für die tägliche Haarwäsche eignen sich allerdings hauptsächlich pflegende Shampoos und Conditioner, beziehungsweise Pflegespülungen. Ein Conditioner kann im Prinzip nach jeder Wäsche in den nassen Haaren verteilt und nach ein paar Minuten Einwirkzeit wieder ausgewaschen werden. Dagegen sollte man eine Haarkur lediglich einmal in der Woche verwenden, da es sich hierbei um eine sehr reichhaltige Pflege handelt, die eher in Maßen verwendet werden sollte.

Welche Inhaltsstoffe sollte man bei Haarpflege-Produkten vermeiden?

Beim Kauf eines Haarpflegeproduktes – egal, ob Shampoo, Spülung oder Haarkur, solltet ihr darauf achten, dass das Produkt frei von Silikonen ist. Silikon bewirkt zwar, dass sich das Haar zunächst glatt und geschmeidig anfühlt, ist aber trotzdem eher ein Kunststoff als ein Pflegestoff und schädigt die Haare umso mehr, anstatt sie zu schützen und zu pflegen. Es bewirkt nämlich hauptsächlich, dass es zur vermehrten Schuppenbildung kommt. Ein Resultat daraus ist, dass die Haare viel schneller fettig werden und kaum noch schön glänzen, wie es manche silikonhaltige Shampoos und Spülungen versprechen. Lasst euch am besten von eurem Friseur in Melle eine Empfehlung für ein silikonfreies Shampoo geben, das den Bedürfnissen eurer Haare gerecht wird.