Dauerhafte Haarentfernung – Welche Methoden gibt es und welche Vorteile haben sie?

Haarentfernung Laser IPL | © panthermedia.net /robertprzybysz

Jede Zeit hat ihr eigenes Schönheitsideal. Mal gilt als schön, wer dick ist, mal wer dünn ist, mal wer trainiert ist. Doch ein Ideal zieht sich durch beinahe alle Epochen: Glatte Haut. Bereits im alten Ägypten galt glatte Haut als schön und auch im antiken Griechenland schätzte man eine haarlose Haut. Schon lange entscheiden sich viele Frauen für die regelmäßige Rasur von Beinen, Achseln und Bikinizone. Doch neben dem beträchtlichen Zeitaufwand birgt die Rasur auch ein hohes Entzündungsrisiko und reizt die Haut. Deshalb wechseln viele zu einer Methode der dauerhaften Haarentfernung. In diesem Artikel soll erklärt werden, welche Methoden es gibt, welche Vor- und Nachteile sie bergen sowie mit welchen Kosten sie verbunden sind.

Methoden zur dauerhaften Haarentfernung

Laser-Haarentfernung | © panthermedia.net /puhhha

Laser-Haarentfernung | © panthermedia.net /puhhha

Zu den ältesten Methoden zur dauerhaften Haarentfernung zählt die Nadelepilation. Diese wird im Gegensatz zu den anderen Methoden bei krankhaftem Haarwuchs sogar von den meisten Krankenkassen übernommen. Eher selten, nur wenn andere Methoden nicht möglich sind, wird eine Creme zur dauerhaften Haarentfernung verwendet. Die beliebtesten Methoden sind die Haarentfernung mittels Laser oder IPL.

Vorteile von Laser und IPL

Zwar gilt die Nadelepilation als besonders wirkungsvoll, aber auch als besonders schmerzhaft. Dies liegt daran, dass zur Verödung der Haarwurzeln jede einzelne Wurzel mit einer feinen Nadel erfasst werden muss. Durch diese Nadel wird dann ein leichter Stromstoß geschickt, der die Wurzel schließlich verödet.

Das kann sich mitunter sehr schmerzhaft anfühlen und birgt zusätzlich ein Entzündungs- und Infektionsrisiko. Die Haarentfernung mittels Laser gilt ebenso wie IPL als schmerzfrei. Darüber hinaus besteht bei diesen Methoden kein Infektionsrisiko, da keine Verletzungen der Haut durch Einstiche nötig sind.

Unterschiede zwischen der Epilation mit dem Laser und IPL
Für beide Methoden gilt: Hier ist der Name Programm. Bei der Epilation mittels Laser kommt ein Laser zum Einsatz. Hierbei gibt es verschiedene Varianten. Welche Variante für wen die geeignetste ist, entscheidet am besten ein Fachmann oder eine Fachfrau. IPL hingegen steht für Intensed Pulsed Light, die Haare werden also durch intensive Lichtimpulse entfernt. Im Kern wirken die beiden Methoden aber gleich: Das Licht wird wird vom Farbstoff im Härchen – dem Melanin – aufgenommen und in die Wurzel geleitet, die durch die Wärme des zugeführten Lichts verödet wird. Um ein dauerhaftes Ergebnis zu erhalten, ist es nötig, die Behandlung mehrmals im Abstand von einigen Wochen zu wiederholen.

Eignen sich Laser und IPL für jeden?

Da sowohl Laser als auch IPL Melanin brauchen, um Follikel zu veröden, eignen sich beide Methoden am besten für Menschen mit dunklen Haaren und heller Haut. Wer sehr helles Haar hat, erzielt in der Regel mit der Nadelepilation ein besseres Ergebnis.

Fazit zur dauerhaften Haarentfernung

Haarentfernung Epilieren | © panthermedia.net /EdwardDerule

Haarentfernung Epilieren | © panthermedia.net /EdwardDerule

Die Wahl der eigenen Enthaarungsmethode hängt wesentlich von den eigenen Vorlieben und von der Beschaffenheit des Haarwuchses ab. Da alle dauerhaften Methoden der Haarentfernung mit Risiken verbunden sind, gilt es, sich von einer fachkundigen Person beraten zu lassen und Behandlungen nur von Experten durchführen zu lassen. Der Preis sollte im Idealfall eine nachrangige Rolle bei der Auswahl spielen, vor allem deshalb, weil sich die Preise der genannten Methoden kaum voneinander unterscheiden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.